Jahnschule gewinnt Wettbewerb „DeinSchulhof“

550 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich beworben, drei wurden am Ende ausgewählt – und die Jahnschule ist dabei! Sie wird von der Stiftung „Lebendige Stadt“ und der Deutschen Umwelthilfe im Rahmen der Initiative „DeinSchulhof“ gefördert und erhält insgesamt 20.000 Euro für die geplante naturnahe Schulhofumgestaltung. „Damit können wir den ersten Bauabschnitt in diesem Sommer auch tatsächlich angehen“, freut sich Schulleiterin Kathrin Schwartz. Bislang fehlte das nötige Budget, um die Ausschreibung zu starten.

„In unserem Antrag mussten wir unser Schulhofkonzept und seine Ziele erläutern sowie deutlich machen, wie die Schulgemeinde in Entwicklung und Umsetzung eingebunden ist“, sagt die Vorsitzende des Fördervereins, Gesine Bonnet. „Damit konnten wir die Jury überzeugen.“

Die Schulhofgestaltung kostet insgesamt rund 135.000 Euro, dieses Geld muss der Förderverein durch die Akquise von Spenden- und Stiftungsmitteln selbst aufbringen. Zuschüsse kamen vom Ortsbeirat und Umweltamt. „Der größte Posten betrifft die Entsiegelung des Asphaltbodens, unwägbar sind die damit verbundenen Entsorgungskosten, weil wir nicht wissen, wie stark der Unterboden belastet ist“, so Bonnet. Nach wie vor fehle Geld, um das geplante Atrium zu bauen, neue Bäume und Sträucher zu pflanzen sowie Spielgeräte, unter anderen eine Sechsecktischtennisplatte, einen Seilklettergarten und ein Baumhaus, anzuschaffen. „Daher hoffen wir weiterhin auf großzügige Spender und Sponsoren!“

Mehr Infos zum Schulprojekt und das Spendenkonto hier. Und hier gehts zur Pressemitteilung der Deutschen Umwelthilfe.